HOMEMAILFACEBOOKWirtschaftsforum Oberland e.V.Nachhaltig Wirtschaften im OberlandGeschäftskontakte Oberland - Go Business
  • headerpic1
  • headerpic2
  • headerpic3
  • headerpic4
  • headerpic5
1 2 3 4 5

Kontakt

Allgemeine Kontaktadresse:

Organisatoren:

Telefon:

  • 08041 7956545

Das GO Business-Video



SCHROEDER PROACTIVE - Die Full Service Werbeagentur

GO Business Netzwerken Nr. 125: Haltung zeigen! Regional kaufen. Ressourcen sinnvoll nützen.

Warum Haltung zeigen, wenn Regional einkaufen doch ein Trend ist? Ist es ein Trend, oder nur ein Wunsch? Geht der Einzelhandel kaputt, weil wir nur noch im Internet kaufen? Gehen kleine Unternehmen unter, weil sie keine Chance im weltweiten Markt haben? Ist es ökologisch besser BIO aus weit entfernten Ländern einzuführen, als beim Bauern um die Ecke regional zu kaufen? Es ist nicht einfach, wenn man Haltung zeigen möchte. Hier geht es noch nicht mal um die aufwendigen Themen, wie ganz ohne Plastik leben. Es geht um die im kleinen sehr leicht umsetzbaren Dinge. Auf dem Wochenmarkt einkaufen, sich beim Einzelhandel nicht nur zu informieren, sondern auch zu kaufen, regionale Angebote zu nutzen.

Wir machen es Ihnen ein wenig einfacher. Wir stellen Ihnen verschiedene Plattformen, Initiativen und Unternehmer vor, die "Regional kaufen. Ressourcen sinnvoll nutzen." Lassen Sie uns auch im Anschluss beim "regionalen" Imbiss vom Lenggrieser Metzger Weber darüber sprechen, wo wir im kleinen anfangen können. Jeden Tag ein bisschen mehr.

BESSER REGIONAL: GUTES AUS DER METROPOLREGION MÜNCHEN
Das Gute liegt oft so nah - ganz besonders, wenn es um Lebensmittel und andere Produkte von hoher Qualität geht! In der Metropolregion München werden diese an vielen Orten mit großer Sorgfalt hergestellt. Die Facharbeitsgruppe Regionale Produkte des Europäische Metropolregion München (EMM) e.V. hat daher die Initiative "Besser Regional" angestoßen, um die regionale Wertschöpfung zu stärken und für den Verbraucher Transparenz in Sachen Produkte aus der Region zu schaffen.
Die Initiative und Plattform www.besser-regional.de kurz vorgestellt.

REGIOSHOP der Stadtwerke Bad Tölz
"Wertschöpfung in der Region lassen, OnlineShop und „Lokal" verbinden, Stärkung der heimischen Wirtschaft" Der RegioShop bietet lokalen Händlern, die zu klein sind um sich einen eigenen OnlineShop leisten zu können die Möglichkeit über die Stadtwerke Infrastruktur ihre Produkte online zu präsentieren. Sie bekommen einen eigenen Zugang wo Artikel und Beschreibungen selbstständig gepflegt werden können. Maximilian Grünfelder, freier Mitarbeiter der Stadtwerke stellt den RegioShop kurz vor.

Der Klassiker - UNSER LAND
Adriane Schua setzt sich seit über 10 Jahren im Netzwerk UNSER LAND für den Erhalt der Lebensgrundlagen von Menschen, Tieren und Pflanzen ein. Sie ist nicht nur 1. Vorsitzende des Dachvereins UNSER LAND e.V. "Als „Hüter der Idee vertritt der Dachverein die ideellen Interessen des Netzwerkes." Sondern auch 1. Vorsitzende der Solidargemeinschaft OBERLAND e.V.. Die Mitglieder der gemeinnützigen Solidargemeinschaft klären die Menschen in der Region mit viel Engagement und Freude über regionale Kreisläufe auf. Dazu dann auch noch Beisitzerin in der Vorstandschaft des Bundesverbandes für Regionalbewegung. Dieser Bundesverband versteht sich als Dachverband für alle regionalen Akteure in Deutschland. Und zu guter Letzt ist sie auch noch Managerin, Psychologin und Haushälterin einer fünfköpfigen Familie.

Unternehmerverband Bad Tölz - Neugründung
Eine Gruppe von ca. 15 Tölzer Unternehmern aus verschiedenen Branchen war und ist der Überzeugung, dass es für die Vertretung der Interessen und als Plattform für die Tölzer Wirtschaft wichtig ist, sich neu und schlagkräftig aufzustellen. Zentraler Gedanke ist es, mit professionelleren Strukturen sowie über Branchen (und die Isar) hinweg zu kooperieren. – Nicht als Selbstzweck, sondern mit dem Ziel, an den Themen und Projekten zu arbeiten, die Bad Tölz als Standort für Unternehmen attraktiver machen. Im vergangenen Jahr wurde von den erwähnten Unternehmern die Gründung eines komplett neuen Unternehmervereins vorbereitet. Eingebunden waren zudem der Kur- und Tourismusverein Gesundes Bad Tölz e.V. und der (aktuell ruhende) Gewerbeverein. Mit dem Vorstand der Aktiven Tölzer e.V. stehen wir ebenfalls in Kontakt. Alle drei Vereine sehen diesen Neuanfang und damit die Bündelung der Ressourcen und Interessen in Bad Tölz als Chance. Bereits jetzt sind Unternehmer aus Gastronomie, Tourismus, Gesundheitswirtschaft, produzierendem Gewerbe/Handwerk, Handel, Dienstleistungen/Freie Berufe sowie gewerbliche Vermieter involviert. Die Stadt Bad Tölz begleitet und unterstützt dieses Vorhaben ebenfalls.
Falko Wiesenhütter, WirtschaftsFörderung / City Management Stadt Bad Tölz, oder ein Mitglied des neu gewählten Vereinvorstandes.

ALPENBIOMARKT - Wirtschaftspreisträger
Andreas Wegler, 51, war über 20 Jahre in Werbung und Marketing für internationale Konzerne und verschiedenste Branchen aktiv. Vor 6 Jahren hat er mit seiner Frau Uli Wissel einen Traum erfüllt und betreibt seither den Alpenbiomarkt in Bad Tölz.
Einen Bio-Supermarkt mit den Schwerpunkten regionale Produkte, und Bio-Verbandsware (z.B. Demeter, Naturland, Bioland).Sein Impulsvortrag zeigt auf, welche Chancen regionale Produkte und deren Vermarktung für alle Beteiligten - Erzeuger-Wiederverkäufer-Kunden - beinhalten. Dazu noch Einblicke in die tägliche Praxis und Motivation für die Zukunft.

BioTop solidarischen Landwirtschaft im Oberland
Sebastian Girmann stellt die Genossenschaft vor, die unabhängig und selbstverwaltet unsere Region mit Lebensmittel versorgen möchte, bei denen die Mitglieder wissen wo sie herkommen und deren Produktion sie selbst in der Hand haben.

Wie immer bei GO Business Netzwerktreffen, kommt das Netzwerken nicht zu kurz: Bei einem Imbiss treffen sich Unternehmer der Region, Materialien können ausgelegt und Visitenkarten getauscht werden. Netzwerktreffen von GO Business begeistern, informieren und machen Spaß.
Melden Sie sich an.

Wir freuen uns auf Sie!

Veranstaltungsdaten:
Donnerstag, 23. Februar 2017 | 19:00 Uhr (come together 18:45 Uhr)
im Finanzturm Flinthöhe der Raiffeisenbank Tölzer Land eG
Albert-Schäffenacker-Str. 5
83646 Bad Tölz

Achtung:
Bitte parken Sie auf den Parkplätzen im hinteren Teil der Raiffeisenbank.
Dort befindet sich auch der Zugang zu unserer GO Business Netzwerk-Veranstaltung.
Die Parkplätze vor dem Haupteingang sind für Kunden reserviert, die nach 18 Uhr ihr Geld zur Bank bringen.

Eine Seite zurück