HOMEMAILFACEBOOKWirtschaftsforum Oberland e.V.Nachhaltig Wirtschaften im OberlandGeschäftskontakte Oberland - Go Business
  • headerpic1
  • headerpic2
  • headerpic3
  • headerpic4
  • headerpic5
1 2 3 4 5

GO Business Newsletter

Kontakt

Allgemeine Kontaktadresse:

Organisatoren:

Telefon:

  • 08041 7956545

Nächste GO-Termine

Das GO Business-Video



SCHROEDER PROACTIVE - Die Full Service Werbeagentur

GO Business Netzwerken Nr. 158: Zum Unternehmer wird ich nicht geboren. Persönlichkeitsentwicklung

Zum Unternehmer werde ich nicht geboren? … oder doch? - Persönlichkeitsentwicklung
Hab ich das Unternehmer-Gen in mir? Komm ich aus einer Unternehmer-Dynastie? Oder fühl ich mich immer (noch) nicht sicher in meiner Rolle als Unternehmer (oder Unternehmerin)? Die Erfahrung von Gründercoaches zeigt, dass viele Gründer einige Zeit brauchen, bis sie in ihrer neuen Rolle als UnternehmerIn zu Hause fühlen. Wie ist es aber bei UnternehmerInnen, die das Familienunternehmen übernehmen? Viele Fragen, zu denen wir sicher ein paar Antworten finden. Beim November-Netzwerken begrüßen wir eine runde Mischung an Impulsgebern:

Dr. Susan Walsh, Founder, Globe Business College Munich
Eine internationale Hochschule, speziell ausgerichtet auf die Bedürfnisse von Kindern von Mittelstands-Unternehmerfamilien. Füllt diese Hochschule eine Lücke in unserem Schulsystem? Lehren wir in Deutschland überhaupt „Das Unternehmertum“? Der Impuls wird in Englisch sein, Monika Roehl vom American Language Service wird für einen Deutsche Zusammenfassung und Übersetzungen zur Verfügung stehen.
2006 hatte Dr. Walsh die Vision, in München ein Third Level Business College zu schaffen, das die irischen und deutschen Bildungsansätze kombiniert. Der Traum von damals war es, Studenten zu entwickeln, die die Wissenschaft und die Kunst der Wirtschaft verbinden können. Absolventen, die zusätzlich zu ihrer formalen akademischen Qualifikation die Fähigkeit haben, bodenständig zu denken, in dynamischen Umgebungen zu agieren, über großartige Fähigkeiten im Umgang mit Menschen und Kommunikationsfähigkeiten verfügen und von einer Wachstums Denkweise angetrieben werden.
Heute hat sich diese Vision zu einem College entwickelt, das mit Studenten gefüllt ist, die jeden Tag von einem einzigartigen pädagogischen Ansatz profitieren. Diese Einzigartigkeit ergibt sich aus der Tatsache, dass im Zentrum des Colleges ein Beziehungsmodell steht, das den einzelnen Studenten in den Mittelpunkt stellt. Dieser maßgeschneiderte, menschenzentrierte, beziehungsbasierte Bildungsansatz gewinnt in einer Welt, die zunehmend von Technologie bestimmt wird und in einer Zeit, in der sich die Wirtschaftspädagogik erheblich verändert, immer mehr an Bedeutung.
Dr. Walsh wurde in Dublin, Irland, geboren und lebt heute mit ihrem deutschen Ehemann und zwei Kindern in München. Sie verbringt ihre Zeit damit, die jungen Leute am Globe College zu fördern, die Welt zu bereisen, auf Konferenzen zu sprechen, um die Notwendigkeit einer auf Beziehungen basierenden Bildung in einer digitalisierten Gesellschaft zu fördern, und auf strategischer Ebene in Irland und Europa an der Zukunft der Bildung zu arbeiten.
www.globe-college.com

Ich werde Unternehmer oder auch nicht.
Begleiteter Onlinekurs „Gastro-Uni“
Viele meiner Kunden haben weder Gastronomie-Erfahrung, noch haben sie bereits ein Unternehmen gegründet.
Das bedeutet, dass sie weder wissen, wie die Gastro-Branche tickt, noch wie erfolgreiche Existenzgründung funktioniert. Und oft gibt es die rosarote Brille.
Für diese leidenschaftlichen Quereinsteiger biete ich jetzt den begleiteten Onlinekurs „Gastro-Uni“ an, in denen ich ihnen Schritt-für-Schritt-zeige, wie sie die Knackpunkte der Gastro-Gründung lösen. Und ihnen jede Menge Impulse für das Unternehmer-Mindset mitgebe.
Die Gastro-Uni ist ein Prozess mit krasser Persönlichkeitsentwicklung. Aber nicht jeder wird die Transformation zum Unternehmer packen.
Heute gebe ich Einblicke in meine Vorgehensweise und erste Ergebnisse meiner Studenten.
Erfolgreich gründen. Erfolgreich bleiben.
Ich bin Bettina Sturm, Unternehmensberaterin, Autorin, Bloggerin bei „Respekt Herr Specht – der Unternehmensberatung für Gastro-Quereinsteiger.
Ich zeige Quereinsteigern, wie sie aus ihrem Lebenstraum Café/ Gastro eröffnen ein Business machen, das sie dann auch finanziell trägt.
respektherrspecht.de
www.facebook.com/respektherrspecht 

Praxisbeispiel: Habe ich eine Entscheidung, das Familienunternehmen zu übernehmen?
Die Kurklinik Frisia in Bad Tölz wird mittlerweile in der dritten Generation geführt. Nicht immer war es klar, ob es in der Familie Nachfolger geben wird. Wir haben Dr. Ralf Munkert (2. Generation) und seinen Sohn Andreas (3. Generation) zu Gast und werden uns mit beiden unterhalten, was sie bewegt hat, ins Familienunternehmen einzutreten.
Ralph Munkert:
Jahrgang 1957, verheiratet, 3 Kinder
Seit 1961 in Bad Tölz lebend, hier zur Schule gegangen und Abitur gemacht.
Nach dem Wehrdienst an insgesamt 5 Unis (davon 1 im Ausland) Medizin studiert. Anschließend u.A. in der BG-Unfallklinik Murnau Ausbildung zum Facharzt.
1991 u.1992 als Chefarzt für den Aufbau der med. Abteilung der Reha-Klinik Frisia in Oberammergau verantwortlich.
Seit dem 01.07.1992 bis heute Chefarzt der Reha-Klinik Frisia in Bad Tölz.
1996 bis 2014 Stadtrat in Bad Tölz für die FW Bad Tölz
Andreas Munkert:
Jahrgang 1987, verheiratet 1 Tochter
2007-2011 Ausbildung und Anstellung Bankkaufmann Dresdner Bank/Commerzbank
Berufsbegleitend BWL Bachelor of Arts
2011-2018 Bei BMW als Projektspezialist in den Gebieten Commercial Finance/Retail Finance/Compliance
2014-2017 Expat in Peking
Seit 2018 wieder in Bad Tölz im Familienbetrieb als Verwaltungsleiter/CEO ab 2020

Wie immer bei GO Business Netzwerktreffen, kommt das Netzwerken nicht zu kurz: Bei einem Imbiss treffen sich Unternehmer der Region, Materialien können ausgelegt und Visitenkarten getauscht werden. Netzwerktreffen von GO Business begeistern, informieren und machen Spaß.
Melden Sie sich an.

Wir freuen uns auf Sie!

Veranstaltungsdaten:
Donnerstag, 28. November 2019 | 19:00 Uhr (come together 18:45 Uhr)
im Finanzturm Flinthöhe der Raiffeisenbank im Oberland eG
Albert-Schäffenacker-Str. 5
83646 Bad Tölz

Achtung:
Bitte parken Sie auf den Parkplätzen im hinteren Teil der Raiffeisenbank.
Dort befindet sich auch der Zugang zu unserer GO Business Netzwerk-Veranstaltung.
Die Parkplätze vor dem Haupteingang sind für Kunden reserviert, die nach 18 Uhr ihr Geld zur Bank bringen.

Eine Seite zurück